Sanfte Wirbeltherapie nach Dorn

Die Dorn-Therapie ist eine vor rund 30 Jahren von Dieter Dorn entwickelte manuelle Methode der Wirbelsäulen-Therapie, welche bei Schmerzen des Bewegungsapparats (Rücken, Nacken, alle Gelenke etc.), aber auch bei inneren Erkrankungen sehr hilfreich sein kann.

 

 

Durch sanfte Griffe wird ein Beckenschiefstand korrigiert, verschobene Wirbel werden mittels Daumenimpuls gefühlvoll in ihre ursprüngliche Position gelenkt und alle Gelenke werden gerichtet. Der Klient hilft dabei aktiv mit, indem er mit seinen Armen oder Beinen pendelt.

 

Die Selbsthilfe-Übungen für zu Hause sind ein wichtiger Bestandteil der Therapie und sollten über einen gewissen Zeitraum täglich durchgeführt werden. Mit diesen Übungen, welche nur wenige Minuten beanspruchen, kann der Klient den Therapieverlauf zwischen den Behandlungen eigenverantwortlich unterstützen und voranbringen.